SBB Cargo Serviceanlage

Semitransparenter solarer Anbau

 

Die SBB Cargo hat ihre Güterwagen-Instandhaltung im basellandschaftlichen Muttenz zentralisiert. Teil der baulichen Massnahmen war die Vergrösserung und Überdachung des Vorplatzes. Die Stahlträger des Anbaus wurden mit einer eleganten dach- und fassadenbündigen Solaranlage eingekleidet.

 

Die perfekt integrierten transluziden NICER-Module lassen Tageslicht eindringen und tauchen die Kalthalle in ein angenehmes Licht. Tagsüber ist keine künstliche Beleuchtung in der Halle und den Büroräumen notwendig.

 

Der CO2-freie Solarstrom wird direkt vor Ort in Muttenz genutzt – die Serviceanlage erreicht einen Eigenenergieversorgungsgrad von 17%. Die überschüssige Energie am Wochenende und bei Tagesspitzen wird in das SBB-Arealnetz eingespeist und von anderen Divisionen genutzt.

 

An der Bahnstrecke von Basel nach Zürich sticht die gegen die Geleise gerichtete PV-Anlage allen Passagieren als wegweisendes Beispiel sorgfältiger Solararchitektur ins Auge.

 

Die Anlage wurde mit dem Schweizer Solarpreis 2017 ausgezeichnet.

Projekt im Detail

Installateur: allsol GmbH


Bauherr: SBB Cargo AG


Standort: 4132 Muttenz, BL


Inbetriebnahme: 2016


Solarmodule: Swiss Premium M275-60-t GG NICER, M140-3x10-t GG NICER


Montagesystem: NICER


Anlagenleistung: 80.5 kWp


Auszeichnung: Schweizer Solarpreis 2017


Bilder + Text: Solar Agentur Schweiz (teilw.)

Ähnliche Projekte