Erlenmatt Ost

Ein nachhaltiges und buntes Areal mit lokaler Energieproduktion und -versorgung

 

Auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs der Deutschen Bahn in Basel ist die Stiftung Habitat seit 2010 daran, das neue Stadtquartier Erlenmatt Ost zu entwickeln. Bis Mitte 2019 wird die erste Bauphase abgeschlossen sein und es werden dort rund 500 Menschen in über 200 Wohnungen leben. Das Areal wird im Endausbau zu über 70% mit Strom und Wärme versorgt, die direkt vor Ort produziert werden.

 

Grundlage für die Strom- und Wärmeversorgung des Areals ist einerseits eine der grössten Solarstrom-Eigenverbrauchsgemeinschaften der Schweiz und andererseits die Wärme, die dem Grundwasser entzogen wird. Im Endausbau wird rund 850 kWp Solarleistung installiert sein. Wärmepumpen veredeln den Solarstrom. So können im Endausbau über zwei Drittel des Strom- und Wärmebedarfs direkt vor Ort produziert werden.

 

Das Pionierareal wurde vom Bundesamt für Energie mit dem Watt d’Or 2019 ausgezeichnet.

Projekt im Detail

Grundeigentümerin: Stiftung Habitat


Energieversorgungskonzept: ADEV Energiegenossenschaft


Standort: 4056 Basel, BS


Inbetriebnahme: 2018


Solarmodule: M305-60-w U40


Anlagenleistung: 850 kWp (im Endausbau)


Auszeichnung: Watt d'Or 2019


Text: Bundesamt für Energie BFE
Bilder: Vistadoc, Peter Burri

Verwendete Produktgruppe